Die besten CBD-Produkte zur Gelenkunterstützung

CBD ist ein beliebtes Mittel zur Förderung gesunder Gelenke. In diesem Leitfaden besprechen wir wie es funktioniert und präsentieren Ihnen einige der besten Produkte zur Unterstützung der Gesundheit und Erholung der Gelenke, die wir bisher gesehen haben.

Artikel von
Justin Cooke , vor 3 Monaten gepostet

Gelenkschmerzen und -beschwerden umfassen eine Handvoll verschiedener Erkrankungen der Gelenke. Darunter rheumatoide Arthritis, Arthrose, Gicht und körperliche Verletzungen.

Immobilität und Entzündungen, hervorgerufen durch Gelenkfunktionsstörungen, sind eine der häufigsten Ursachen für Menschen, CBD zur Hilfe heranzuziehen. Vor allem, wenn herkömmliche Medikamente nicht die benötigte Linderung bieten können.

In diesem Artikel besprechen wir die Hauptursachen von Gelenkschmerzen. Außerdem gehen wir auf einige der wichtigsten Überlegungen ein, die Sie anstellen sollten, bevor Sie ein Produkt für Ihre Beschwerden auswählen.

Wir werden aufzeigen, worauf es bei einem guten CBD-Produkt ankommt und was zu vermeiden ist. Sie finden außerdem einige Empfehlungen für Ergänzungsmittel, die Sie mit CBD kombinieren können, um eine optimale Verbesserung für Ihre Gelenke zu erzielen.

Lassen Sie uns gleich loslegen mit unseren Top-Produkten für Gelenkschmerzen.

  • Inhaltsübersicht

Unsere bestbewerteten CBD-Produkte zur Unterstützung der Gelenke

Nummer Produkt CBD-Gehalt Konzentration Kosten pro mg CBD Link

1

Medterra Schnell kühlende CBD-Creme

250 – 750 mg

2,5 – 7,5 mg/ml

0,10 – 0,20 $

2

Nordic Oil Vollspektrum-CBD-Öl mit Curcumin & Piperin

1.500 mg

150 mg/ml

0,10 €

3

Formula Swiss CBD-Wärmecreme

100 mg

3,33 mg/ml

0,35 €

4

Focus Supplements CBD-Öl-Kapseln

300 – 900 mg

10 mg/Kapsel

0,06 – 0,07 £

5

Reakiro RxPen mit rohem Hanfextrakt

1.000 mg

100 mg/ml

0,07 €

6

Ojai Energetics Sport-Gel

100 mg

3,33 mg/ml

0,47 $

1. Medterra – Schnell kühlende CBD-Creme

49,99 – 77,99 $
Medterra

Medterra Schnell kühlende CBD-Creme 100 ml

4.5 / 5

  • CBD-Gehalt:

    250 – 750 mg

  • Konzentration:

    2,5 – 7,5 mg/ml

  • Preis pro mg CBD:

    0,10 – 0,20 $

  • Extrakt-Art:

    Isolat

Dieses kühlende CBD-Topikum hat es in einigen unserer Kategorien an die Spitze der besten CBD-Produkte geschafft. Es ist einfach, enthält einen ausgezeichneten Hanfextrakt und bietet eine unglaubliche Vielseitigkeit.

Der kühlende Effekt dieser Creme ist sehr stark und hilft, die Oberflächenschichten von Haut, Muskeln und Gelenkgewebe zu betäuben. Sie ist so konzipiert, dass sie schnell und effizient in die Haut einzieht und sich die Haut nach der Behandlung nicht fettig anfühlt.

Darüber hinaus ist die schnell kühlende Creme von Medterra trotz der hohen Qualität des Extrakts und der Formel, eines der preiswertesten Produkte seiner Klasse.

Wir empfehlen, sich für die hoch konzentrierte Variante zu entscheiden. Wir fanden diese Version wesentlich besser als die niedrig konzentrierte, und die Flasche hielt viel länger, weil wir nur etwa die Hälfte der Menge verbrauchten, um die gleiche Wirkung zu erzielen.


2. Nordic Oil – Vollspektrum-CBD-Öl mit Curcumin & Piperin

Nordic Oil ist bekannt für seine hochwertigen Produkte und fairen Preise. Vor Kurzem hat das Unternehmen sein Sortiment um einige Spezialprodukte erweitert. Ein solches Produkt ist dieses mit Curcumin und Piperin angereicherte CBD-Öl. 

CBD-Öl ist für sich allein genommen schon eine großartige Ergänzung, aber es gibt durchaus noch Möglichkeiten zur Verbesserung. Unternehmen wie Nordic Oil haben damit begonnen, Öle herzustellen, die andere vorteilhafte Wirkstoffe enthalten, um die Effekte von CBD für bestimmte Anwendungszwecke weiter zu verstärken. 

Dieses spezielle Öl nutzt die tiefgreifenden entzündungshemmenden, antioxidativen und analgetischen Wirkungen von Curcumin in Kombination mit CBD. Sowohl Curcumin als auch CBD sind beliebte Präparate bei Gelenkschmerzen und Entzündungen. Die Synergie zwischen diesen beiden Wirkstoffen sollte nicht unterschätzt werden, und wir stellen fest, dass immer mehr Unternehmen ihre eigenen CBD- & Curcumin-Präparate auf den Markt bringen. 

Nordic Oil fügt dieser Mischung auch einen Extrakt aus der schwarzen Pfefferpflanze hinzu, um die Absorptionseffizienz von CBD und Curcumin drastisch zu verbessern, die beide sonst eher schlecht im Darm absorbiert werden.


3. Formula Swiss – CBD-Wärmecreme

Es gibt kaum Schöneres als das Einmassieren einer Creme mit leicht wärmenden Effekt, um Muskel- und Gelenkschmerzen zu lindern.  

Diese Wärmecreme von Formula Swiss bietet Ihnen genau dies, zusammen mit dem von uns so geliebten schmerzstillenden CBD-Extrakt. 

Diese Creme zur äußerlichen Anwendung enthält ungefähr 3,3 Milligramm CBD pro Milliliter Creme und andere Extrakte aus Pflanzen wie Sonnenblume, Aloe, Menthol sowie ätherisches Zitronen- und Limetten-Öl. 

Im Vergleich zu anderen wärmenden Cremes ist diese Formel sehr sanft. Dieses Produkt ist ideal für Menschen, die nach einer schnellen Entlastung für die Gelenke suchen.


4. Focus Supplements – CBD-Öl-Kapseln

Focus Supplements CBD-Öl-Kapseln sind von ausgezeichneter Qualität, allerdings fehlen ihnen die zusätzlichen Inhaltsstoffe, die wir gerne bei einem CBD-Produkt zur Gelenkunterstützung sehen. Im Gegensatz zu den meisten anderen CBD-Anbietern auf dem Markt, verkauft Focus Supplements jedoch weit mehr als nur CBD-Produkte. Das Unternehmen bietet viele Kräuter- und Nahrungsergänzungsmittel an, von denen einige hervorragend zur Unterstützung bei Gelenkschmerzen und Entzündungen geeignet sind. 

Das Unternehmen bietet diese CBD-Öl-Kapseln als einfache Ergänzung zu einem gezielten Ernährungsplan mit anderen Produkten an. Indem Sie sowohl CBD als auch andere Präparate einnehmen, können Sie die analgetische und entzündungshemmende Wirkung von CBD weiter verbessern.

Zu den beliebtesten Ergänzungsmitteln von Focus Supplements zur Unterstützung der Gelenke, gehören diese CBD-Öl-Kapseln zusammen mit Weihrauch (Boswellia). 

Wenn Sie CBD bei Gelenkschmerzen im Zusammenhang mit einem strikten Sport- oder Trainingsprogramm anwenden, kann das Zufügen von Rhodiola rosea die Ergebnisse weiter verbessern.


5. Reakiro – RXPen mit rohem Hanfextrakt

Der RxPen von Reakiro kombiniert einen hoch konzentrierten Vollspektrum-Hanfextrakt mit einem Applikator zur exakten Dosierung. Jeder Knopfdruck stößt genau 25 mg rohen Hanfextrakts aus.

Dies ist die einfachste Art, CBD-Konzentrate zu verwenden, die bekanntermaßen klebrig und schwer zu handhaben sind. Der Applikator erleichtert es außerdem, Konzentrate unterwegs zu verwenden. 

Um diesen Stift zu verwenden, nehmen Sie den Applikator direkt in den Mund, klicken einmal und behalten den Extrakt unter der Zunge. Abhängig von der Stärke Ihrer Gelenkschmerzen können Sie mit ein, zwei oder drei Klicks 25, 50 oder 75 mg CBD erhalten.


6. Ojai Energetics – Sport-Gel

Das Ojai Energetics Sport-Gel wurde entwickelt, um eine schnelle und wirksame Linderung bei Schmerzen und Entzündungen der Gelenke und Muskeln zu bieten.

Mit einem wasserlöslichen CBD-Extrakt und 15 weiteren Kräuterextrakten mit entzündungshemmenden, antioxidativen und analgetischen Effekten, ist dieses Gel eines der besten auf dem Markt bei leichten bis mittelschweren Gelenkbeschwerden. Die Gelkonsistenz liefert das benötigte Wasser, um das CBD und andere Kräuterextrakte in die Haut und tief in die betroffenen Gelenke zu ziehen.

Dieses Produkt bietet auch einen angenehmen Kühleffekt auf der Haut und hilft somit bei schmerzhaften Gelenken.


Zusammenfassung: Die besten CBD-Produkte zur Gelenkunterstützung

Gelenkschmerzen und -beschwerden sind häufig die Folge von Arthritis oder körperlichen Verletzungen des Gelenkgewebes.

In beiden Fällen bietet CBD starke Vorteile durch seine entzündungshemmenden und schmerzstillenden Eigenschaften.

CBD bietet auch zusätzliche Vorteile bei bestimmten Arten von Gelenkschmerzen wie rheumatoider Arthritis (immunmodulierende Wirkung) und Gicht (nierenunterstützende Wirkung).

Worauf Sie bei einem CBD-Produkt zur Gelenkunterstützung achten sollten:

  • Verwenden Sie lieber Vollspektrum-Extrakte anstatt CBD-Isolate
  • Wählen Sie die Optionen mit höherer Stärke sowohl bei CBD-Topika, als auch bei CBD-Ölen oder -Kapseln
  • Vape-Öle sind ideal für eine schnelle Linderung zwischen den Dosen
  • CBD-Topika mit wärmenden Eigenschaften sind bei Gelenkschmerzen sehr beliebt
  • Achten Sie darauf, dass das von Ihnen verwendete Produkt auf Pestizide und Schwermetallverunreinigungen getestet wurde
  • Verwenden Sie andere Ergänzungsmittel und nehmen Sie Veränderungen an Ihrem Lebensstil vor, um optimale Ergebnisse zu erzielen

Was verursacht Gelenkschmerzen?

Gelenkschmerzen können durch die Zerstörung des Gelenkgewebes selbst oder durch Schäden an den umliegenden Geweben verursacht werden.

Es ist wichtig diese beiden Fälle zu unterscheiden, da die Lösungen sehr unterschiedlich ausfallen können.

Tatsächlich gibt es viele verschiedene Ursachen für Gelenkschmerzen, darunter körperliche Verletzungen des Gelenkgewebes oder der mit dem Gelenk verbundenen Knochen. Außerdem Autoimmunerkrankungen, die zur Zerstörung des Gelenkgewebes führen. Gelenkschmerzen können auch durch altersbedingte Degeneration wichtiger Gelenkgewebe entstehen. Dabei kann es sich um Knorpelabdeckung handeln, oder Zellen die Synovialflüssigkeit produzieren. Dies ist eine rutschige Substanz, die als Gleitmittel für die Gelenke dient.

Wir schauen uns hier die verschiedenen Bedingungen im Zusammenhang mit Gelenkschmerzen und deren Ursachen genauer an.

1. Verletzungen des Gelenkgewebes

Dies ist die häufigste Ursache für sogenannte akute Gelenkschmerzen. Dies sind Gelenkschmerzen, die plötzlich auftreten, anstatt sich allmählich zu verschlimmern.

Sportverletzungen, Autounfälle und Sturzverletzungen sind die häufigsten Ursachen für Gelenkschäden. Die hierdurch verursachten Schmerzen treten in der Regel fast unmittelbar nach dem Vorfall auf und können als stechender, brennender oder pochender Schmerz beschrieben werden.

Je nachdem welches Gewebe verletzt ist, können sich die Behandlungen leicht unterscheiden. Die Vorteile von CBD sind jedoch die gleichen, egal welcher Teil des Gelenks betroffen ist.

Wenn wir uns verletzen, passieren drei wesentliche Dinge, die zu Schmerzen führen:

  1. Lokale Nozizeptoren (Schmerzrezeptoren) senden Signale an das Gehirn und teilen mit, dass es ein Problem gibt
  2. Entzündliche Prozesse bewirken, dass sich das Blut sammelt, die Haut rötet und der Bereich anschwillt und wund wird
  3. Die Muskeln, die die Gelenke zusammenhalten, können sich verkrampfen, was zu Mobilitätsverlust und pochenden Empfindungen im betroffenen Bereich führt

Wie CBD helfen kann

CBD bietet Unterstützung bei diesen drei Schmerzursachen:

  1. CBD blockiert die Schmerzübertragung und reduziert effektiv die Schmerzwahrnehmung im Gehirn
  2. CBD verlangsamt den Entzündungsprozess und lindert so entzündungsspezifische Schmerzen und Beschwerden
  3. CBD (und andere Cannabinoide) entspannen die Muskelfasern und verhindern so die spastischen Schmerzen bei schweren Gelenkschäden. Dies hilft dem Gelenk, sich schneller zu erholen [1]

Leitfaden zur Auswahl von CBD-Produkten bei Gelenkverletzungen

Der Schlüssel zur Hilfe bei Gelenkschäden oder Beschwerden durch körperliche Verletzungen, liegt in der Unterstützung der Geweberegeneration.

Daher sollte CBD in erster Linie als Mittel zur Linderung von Schmerzen und Entzündungen eingesetzt werden, während andere Ergänzungsmittel die den Genesungsprozess unterstützen integriert werden. Hierzu zählen zum Beispiel Glucosaminsulfat, Chondroitinsulfat, Curcumin, Weihrauch-Extrakt und Aminosäure-Mischungen.

Am besten ist es auch, eine Kombination aus CBD zur inneren Anwendung (CBD-Kapseln, -Öle oder -Vape-Öle) und Produkten zur topischen Anwendung (Cremes, Salben, Balsame) zu verwenden. Die Kombination von CBD zur inneren und äußeren Anwendung hilft am besten die Symptome zu lindern.

Beim Kauf von CBD-Produkten zur Hilfe bei Gelenkverletzungen sollten Sie darauf achten, dass Sie hoch konzentrierte Produkte verwenden. Wenn die Konzentration zu niedrig ist, kann es sein, dass Sie nicht von den Vorteilen profitieren.

  1. CBD-Öle: Wir empfehlen, ein Produkt mit mindestens 500 mg CBD pro 30 ml (16,5 mg/ml) zu wählen.
  2. CBD-Kapseln: Finden Sie ein Produkt mit mindestens 25 mg CBD pro Kapsel. Höhere Konzentrationen eignen sich besser, da Sie nicht zu viele Pillen am Tag einnehmen müssen um eine Linderung der Schmerzen zu erhalten. Das können Sie mit 1 oder 2 hochwirksamen Kapseln erreichen.
  3. Vaporizer und Vape-Öle: Hier ist es nicht so wichtig, Produkte mit hoher Konzentration zu wählen, da Sie einfach so viel dampfen können, bis Sie die gewünschten Ergebnisse erzielt haben.
  4. Produkte zur topischen Anwendung: Wir empfehlen, ein Topikum mit einem CBD-Gehalt von mindestens 10 mg/ml zu finden. Alles was darunter liegt, hat wahrscheinlich nicht die nötige Stärke, die Sie zur Schmerzlinderung brauchen.
Beispiel zur Einnahme von Präparaten in Kombination mit CBD:
Ergänzung Dosis Dosen pro Tag
Hoch konzentrierte CBD-Kapseln (25 mg) 25 – 50 mg Zweimal täglich
Glucosaminsulfat (500 mg) 500 mg Dreimal täglich
Chondroitinsulfat (400 mg) 400 mg Dreimal täglich
Weihrauch-Extrakt (800 mg) 800 mg Dreimal täglich

2. Arthritis

Arthritis ist sehr verbreitet und betrifft allein in den Vereinigten Staaten etwa 55 Millionen Menschen. Es ist die Hauptursache für Probleme mit der Gelenkbeweglichkeit in den Industrieländern.

Es gibt drei Hauptformen von Arthritis:

  1. Rheumatoide Arthritis: Diese Form der Arthritis wird durch das Immunsystem verursacht, das unser eigenes Gelenkgewebe angreift und so beginnt, die Gelenke in unserem Körper langsam zu zerstören.
  2. Arthrose: Arthrose bedeutet ebenfalls einen allmählichen Verlust des Gelenkgewebes. Aber die Ursache ist auf minderschwere Entzündungen und die Zerstörung des Knorpels im Gelenkgewebe zurückzuführen.
  3. Gicht: Diese Form der Arthritis wird durch eine Ansammlung von Harnsäurekristallen in den Gelenken verursacht, die Schmerzen, Entzündungen und die Zerstörung des Gelenkgewebes mit sich bringen.

Bei allen drei Formen der Arthritis kann viel von CBD-Präparaten profitiert werden. Sowohl was die zugrunde liegenden Ursachen der Erkrankung, sowie die daraus resultierenden Schmerzen und Entzündungen betrifft.

Wie CBD helfen kann

Bei allen Arthritisformen kommt es zum Verlust des schützenden Knorpelbelags in den Gelenken. Der Unterschied zwischen ihnen ist lediglich die Ursache für den Verlust von Knorpel.

Die Vorteile von CBD bei arthritischen Schmerzen beruhen auf seinen starken entzündungshemmenden, analgetischen und muskelentspannenden Wirkungen.

Wenn es um rheumatoide Arthritis geht, hat CBD den zusätzlichen Vorteil, dass es die hyperaktive Immunaktivität unterdrückt, welche zu einer falschen Ausrichtung auf das eigene Gewebe führt.

Bei Gicht fügt CBD einen zweiten Nutzen hinzu, nämlich dass es die Nieren unterstützt. Unbehandelte Gicht führt oft zu einer Schädigung der empfindlichen Kapillaren in den Nieren, was die Symptome der Gicht noch verschlimmert.

Vergleich der drei Arten von Arthritis

  Rheumatoide Arthritis Arthrose Gicht
Symptome1. Gelenkschmerzen (meist auf beiden Seiten des Körpers)
2. Mobilitätsverlust
3. Starke Gelenkschmerzen
4. Fieber
5. Ermüdung
6. Die Symptome verschlimmern sich morgens und verbessern sich nicht im Laufe des Tages
1. Gelenkschmerzen (auf einer oder beiden Seiten des Körpers) 
2. Mobilitätsverlust
3. Die Symptome verschlimmern sich am Morgen, verbessern sich jedoch im Laufe des Tages
1. Gelenkschmerzen (auf einer oder beiden Seiten des Körpers) 
2. Der Schmerz beginnt plötzlich, meist nachts
3. Begleitet von starken Schmerzen in den Zehen oder in der Nasenspitze  
Ursachen/Auslöser1. Autoimmunerkrankung  
2. Rauchen
3. Alkoholkonsum
4. Virusinfektionen
5. Übergewicht  
1. Sport
2. Altersbedingt
3. Zurückliegende Verletzungen
4. Temperaturänderungen (häufiger bei kaltem Wetter)
5. Übergewicht
1. Nierenerkrankungen
2. Alkoholkonsum
3. Hohe Proteinaufnahme
4. Asiatische Abstammung  
Behandlungsziele 1. Unterstützung der Immunfunktion
2. Gelenkschmerzen lindern
3. Entzündungen reduzieren
1. Gelenkschmerzen lindern
2. Die Regeneration von Knorpel und Synovialflüssigkeit fördern
3. Minderschwere Entzündungen reduzieren
1. Wasserlassen erhöhen
2. Nierenfunktion unterstützen
3. Gelenkschmerzen lindern

Verwendung von CBD bei rheumatoider Arthritis

  1. Wählen Sie ein Vollspektrum-Extrakt anstelle von Isolaten: Vollspektrum-Extrakte haben ein höheres Maß an Schmerzlinderung als Isolate.
  2. Entscheiden Sie sich für Topika mit wärmender Wirkung: Die Wärmewirkung erhöht die Schmerztoleranz des Gelenkes und verbessert die Durchblutung in und aus dem Gelenk.
  3. Kaufen Sie nur Produkte, die auf Schwermetalle und Pestizide getestet wurden: Eine Verunreinigung mit diesen Elementen kann einen gegenteiligen Effekt haben, der den Schmerz und die Entzündung mit der Zeit verschlimmert.
  4. Kombinieren Sie Ihre CBD-Ergänzung mit anderen entzündungshemmenden Substanzen wie Curcumin oder Weihrauch.
  5. Verwenden Sie CBD-Produkte mit einem hohen Stärkegrad: Niedrige Konzentrationen werden bei dieser Erkrankung wahrscheinlich nicht besonders helfen.

Verwendung von CBD bei Arthrose

  1. Verwenden Sie Vollspektrum-CBD-Öle: Diese haben durch den Entourage-Effekt eine bessere Wirkung.
  2. Kombinieren Sie CBD mit anderen Mitteln zur Wiederherstellung des Knorpels im Gelenkgewebe, wie Glucosaminsulfat und Chondroitinsulfat.
  3. Verwenden Sie CBD sowohl zur inneren als auch äußeren Anwendung: Diese Kombination bietet eine größere Linderung.
  4. Verwenden Sie CBD-Topika mit einem Wärme- oder Kühleffekt.
  5. Verwenden Sie nur CBD-Produkte mit mittlerer oder hoher Stärke: Niedrige Konzentrationen bieten keine große Unterstützung bei Arthrose.

Verwendung von CBD bei Gicht

  1. CBD-Topika werden bei Schmerzen, die mit Gicht zusammenhängen, am effektivsten sein: Verwenden Sie eine hoch konzentrierte CBD-Salbe, die Sie mehrmals täglich auftragen.
  2. Kombinieren Sie CBD mit Mitteln, die die Nierenfunktion unterstützen, wie z. B. das Kräutermittel Kriech-Quecke (Elytrigia repens).
  3. Stellen Sie gleichzeitig Ihre Ernährung um: Verringern Sie die Proteinzufuhr und vermeiden Sie Essen mit hohem Nitratgehalt, wie eingelegte oder konservierte Lebensmittel.
  4. Verwenden Sie Vollspektrum-CBD-Produkte: Sie sind stärker und bieten zusätzliche Vorteile für die Nierengesundheit

Wie Sie die besten CBD-Produkte zur Unterstützung der Gelenke finden

Es gibt sehr viele CBD-Produkte die darauf abzielen die Gesundheit der Gelenke zu unterstützen.

Leider sind viele dieser Produkte nicht in der Lage ihre Versprechungen zu erfüllen.

Faktoren, die CBD-Produkte weniger effektiv machen:

  1. Die Konzentration ist zu niedrig: Vermeiden Sie die Verwendung von Topika mit weniger als 10 mg/ml und Ölen mit weniger als 16,6 mg/ml CBD.
  2. Andere nützliche Inhaltsstoffe fehlen: CBD eignet sich am besten für die Unterstützung der Gelenke, wenn es mit anderen nützlichen Inhaltsstoffen kombiniert wird.
  3. Schwermetalle oder andere Verunreinigungen: Schwermetalle verletzen direkt das Gelenkgewebe und können rheumatoide Arthritis sogar verschlimmern. Wenn es keine unabhängigen Labortests gibt, die bestätigen dass das Produkt keine Schwermetalle aufweist, dann kaufen Sie es nicht.

Tipps zur Optimierung der CBD-Einnahme bei Gelenkschmerzen

CBD wird, dank seiner starken entzündungshemmenden, antioxidativen, muskelentspannenden und immunmodulatorischen Vorteile, gut dabei helfen Schmerzen zu reduzieren, die mit Gelenkschäden jeglicher Art verbunden sind.

Aber das sollte nicht alles sein: Die besten Lösung um die Beschwerden zu lindern, beinhaltet eine Kombination aus Ergänzungsmitteln und Änderungen des Lebensstils.

Hier sind einige der wichtigsten Tipps und Tricks, um die Wirkung von CBD für die Gesundheit Ihrer Gelenke zu optimieren:

1. Erwägen Sie, neben CBD auch andere Ergänzungsmittel zu verwenden

  1. Weihrauch (Boswellia serrata): Der Extrakt aus diesem Kraut ist ein beliebtes Mittel zur Unterstützung der Gelenke. Es hemmt eines der wichtigsten entzündlichen Enzyme, welches an den entzündlichen Prozessen der Arthrose und rheumatoiden Arthritis (5-LOX) beteiligt ist.
  2. Kurkuma (Curcuma longa): Ähnlich wie Weihrauch hemmt Kurkuma ein weiteres Enzym, das an Arthritis (COX) beteiligt ist.
  3. Glucosaminsulfat: Diese Verbindung dient als Vorstufe für die Bildung von Knorpel in den Gelenken und unterstützt so die schnellere Wiederherstellung von geschädigtem Gelenkgewebe.
  4. Chondroitinsulfat: Dies ist ein weiterer wichtiger Bestandteil des Knorpels in den Gelenken, der üblicherweise gleichzeitig mit Glucosamin eingenommen wird.
  5. Vitamin D: Eine häufige Ursache für Gelenkschmerzen ist ein Vitamin-D-Mangel. Dieses Vitamin sollten Sie vor allem einnehmen, wenn Sie in nördlichen Klimazonen leben, in denen die Sonneneinstrahlung über mehrere Monate im Jahr gering ist.
  6. Kriech-Quecke (Elytrigia repens): Kriech-Quecke ist speziell bei Gicht-Schmerzen geeignet. Es ist ein Diuretikum, das die Ausscheidung überschüssiger Harnsäure fördert.

2. Denken Sie über Veränderungen Ihres Lebensstil nach

  1. Umgang mit Stress: Cortisol, das Hauptstresshormon, fördert Entzündungen und kann die Symptome mit der Zeit verschlimmern. Es ist hilfreich, Maßnahmen zu ergreifen, um den Stress so gering wie möglich zu halten.
  2. Ernährungsumstellung: Vermeiden Sie den Verzehr von Lebensmitteln die Entzündungen begünstigen oder von Lebensmitteln, gegen die Sie allergisch sein könnten und die so Entzündungen auslösen. Dies kann die Symptome verschlimmern. Bei Gicht sollten Sie die Zufuhr von Eiweiß und Nitrat reduzieren.
  3. Bewegung: Bewegung ist bei allen Formen von Gelenkschmerzen äußerst wichtig, es sei denn es liegen körperliche Verletzungen vor.
  4. Geben Sie das Rauchen auf: Rauchen ist einer der Hauptauslöser für rheumatoide Arthritis und kann den Heilungsprozess bei körperlichen Verletzungen oder Arthrose verlangsamen.

Fazit: Verwendung von CBD bei Gelenkschmerzen

Es gibt viele verschiedene Ursachen für Gelenkschmerzen. Für die meisten davon, ist eine CBD-Einnahme durchaus sinnvoll.

Gelenkschäden sind durch einen Verlust von Knorpel und Synovialflüssigkeit gekennzeichnet, wodurch die Knochen direkt an anderen Knochen reiben. Dies führt zu einer schnelleren Degeneration des Knorpels, mehr Schmerzen und eingeschränkter Beweglichkeit der Gelenke.

CBD ist eine starke entzündungshemmende Substanz, die hilft den Kreislauf von Entzündungen und Degenerationen in den Gelenken zu durchbrechen. Darüber hinaus ist CBD, aufgrund seiner Fähigkeit die Opioidrezeptoren im Rückenmark und im Gehirn zu aktivieren, ein starkes Schmerzmittel.

Für bestimmte Formen von Gelenkschmerzen, wie rheumatoide Arthritis oder Gicht, bietet CBD weitere Vorteile durch seine Fähigkeit, die Aktivierung der Immunzellen zu regulieren (rheumatoide Arthritis) und die Gesundheit der Nieren zu unterstützen (Gicht).

Wir empfehlen, sowohl ein CBD-Topikum als auch ein CBD-Produkt zur inneren Anwendung zu verwenden, um die besten Ergebnisse zu erzielen. Dies können Kapseln, Öle oder Vape-Öle sein.

Es ist auch besser, Produkte zu finden die sich durch unabhängige Tests als frei von Verunreinigungen erwiesen haben, höhere CBD-Konzentrationen enthalten und einen Vollspektrum-Extrakt verwenden. Um die Wirkung von CBD noch zu verstärken, ist es gut mehrere verschiedene Ergänzungsmittel, welche die Gesundheit der Gelenke unterstützen zu kombinieren, anstatt sich nur auf CBD zu verlassen.

Übersicht der Top CBD-Produkte bei Gelenkschmerzen

Nummer Produkt CBD-Gehalt Konzentration Kosten pro mg CBD Link

1

Medterra Schnell kühlende CBD-Creme

250 – 750 mg

2,5 – 7,5 mg/ml

0,10 – 0,20 $

2

Nordic Oil Vollspektrum-CBD-Öl mit Curcumin & Piperin

1.500 mg

150 mg/ml

0,10 €

3

Formula Swiss CBD-Wärmecreme

100 mg

3,33 mg/ml

0,35 €

4

Focus Supplements CBD-Öl-Kapseln

300 – 900 mg

10 mg/Kapsel

0,06 – 0,07 £

5

Reakiro RxPen mit rohem Hanfextrakt

1.000 mg

100 mg/ml

0,07 €

6

Ojai Energetics Sport-Gel

100 mg

3,33 mg/ml

0,47 $


Wissenschaftliche Studien die in diesem Artikel zitiert werden

  1. Malfitano, A. M., Proto, M. C., & Bifulco, M. (2008). Cannabinoids in the management of spasticity associated with multiple sclerosis. Neuropsychiatric disease and treatment, 4(5), 847.
  2. Singh, J. A. (2013). Racial and gender disparities among patients with gout. Current rheumatology reports, 15(2), 307.
  3. Blake, D. R., Robson, P., Ho, M., Jubb, R. W., & McCabe, C. S. (2006). Preliminary assessment of the efficacy, tolerability and safety of a cannabis-based medicine (Sativex) in the treatment of pain caused by rheumatoid arthritis. Rheumatology, 45(1), 50-52.
  4. Hammell, D. C., Zhang, L. P., Ma, F., Abshire, S. M., McIlwrath, S. L., Stinchcomb, A. L., & Westlund, K. N. (2016). Transdermal cannabidiol reduces inflammation and pain‐related behaviours in a rat model of arthritis. European Journal of Pain, 20(6), 936-948.
  5. Malfait, A. M., Gallily, R., Sumariwalla, P. F., Malik, A. S., Andreakos, E., Mechoulam, R., & Feldmann, M. (2000). The nonpsychoactive cannabis constituent cannabidiol is an oral anti-arthritic therapeutic in murine collagen-induced arthritis. Proceedings of the National Academy of Sciences, 97(17), 9561-9566.

Abonnieren Sie unseren Newsletter

Seien Sie der Erste, der über die neuesten Produkte und Sonderangebote informiert wird!