Basierend auf Beweisen

Kann CBD für eSports verwendet werden?

eSports nehmen zu, und die Einsätze sind hoch. Erfahren Sie, wie professionelle eSport-Athleten CBD nutzen, um ihre Anstrengungen zu optimieren.

Artikel von
Justin Cooke , vor 3 Monaten gepostet

  • Inhaltsübersicht

eSports werden so populär, dass es Gespräche über die Teilnahme an den Olympischen Spielen 2024 in Paris gibt — etwas, wovon frühere Generationen nicht einmal geträumt haben könnten.

ESport wird sehr ernst genommen. Und so sollten sie — ein Wettbewerb wie The International oder anstehende Events von Epic oder Riot Games zu gewinnen, gibt den Teilnehmern die Möglichkeit, Millionen zu gewinnen.

Angesichts der großen Nachfrage ergreifen eSport-Athleten Maßnahmen, um ihre Gedanken scharf und ihre Reflexe schnell zu halten. Bei dieser Intensität können spielbedingte Verletzungen wie Gelenkschmerzen auftreten.

Eine der beliebtesten Nahrungsergänzungsmittel in den letzten Jahren für eSport-Profis ist Cannabidiol – der primäre nicht-psychoaktive therapeutische Inhaltsstoff in Cannabispflanzen. Es handelt sich um eine Ergänzung mit einer langen Liste von Vorteilen zur Linderung von Symptomen, einschließlich Stress, Angstzuständen, Schlaflosigkeit und vielem mehr.

In diesem Artikel werden wir untersuchen, warum eSport-Athleten sich für CBD entscheiden, welche Form sie annehmen und wie sich diese Ergänzung auf das Gehirn und den Körper von professionellen Spielern auswirkt.

Beginnen wir mit einer kurzen Einführung in eSports.

Was sind eSports?

eSports ist ein relativ neuer Begriff, der sich auf organisierte, wettbewerbsfähige Videospiele bezieht. Es steht für elektronischen Sport.

Die Wettbewerbe können einzeln oder im Team stattfinden und alle Arten von Videospielen umfassen. Es gibt Wettbewerbe für simulierte Sportarten wie NBA und NFL sowie Battle Royale- und Multiplayer-Online-Kampfspiele wie Fortnite und League of Legends.

eSport-Events haben vielleicht erst vor ein paar Jahren begonnen, werden aber immer beliebter. Im Jahr 2018 belief sich der Markt für eSports auf 897 MillionenUS-Dollar.Ende 2019 sollen es voraussichtlich 1,1 Milliarden US-Dollar sein.

BisEpic Games, der Erfinder von Fortnite, veranstaltet im Herbst dieses Jahres ein Turnier mit einem Preispool von 30 Millionen US-Dollar. Unter anderem hat Epic Games das ganze Jahr über Preisgelder in Höhe von 100 Millionen US-Dollar angeboten!

Sie sind nicht allein, andere Wettbewerbe auf der ganzen Welt geben Wettbewerbern die Chance, Hunderttausende oder sogar Millionen von Dollar zu gewinnen.

Verwenden von CBD für eSports

Bei eSporting-Events, bei denen so viel auf dem Spiel steht, werden die Teilnehmer alles tun, um sich einen Vorteil gegenüber der Konkurrenz zu verschaffen – sowohl mental als auch physisch.

Es gibt einige Schlüsselbereiche, auf die sich Wettbewerber konzentrieren können, um ihren Körper auf ein Ereignis vorzubereiten – von denen sich viele erheblich mit den Auswirkungen von CBD überschneiden.

Hier sind 4 Möglichkeiten, wie CBD einem aufstrebenden eSport-Profi dabei helfen kann, die Spitze seines Spiels zu erreichen – und dabei zu bleiben:

1. CBD kann Ihnen helfen, einen guten Schlaf zu bekommen

Schlaf ist für die Gehirnfunktion von entscheidender Bedeutung [1]. Während Sie schlafen, bleibt das Gehirn relativ aktiv. Es gibt spezialisierten Zellen im Gehirn, den so genannten Gliazellen, die Möglichkeit, ihre Arbeit zu erledigen – nämlich giftige Ablagerungen und metabolische Nebenprodukte, die sich im Laufe des Tages angesammelt haben, zu entfernen und bestehende neuronale Schäden zu reparieren.

Wenn Sie an Schlafmangel leiden, kann das Gehirn nicht optimal funktionieren. Dies führt zu einer höheren Wahrscheinlichkeit von Fehlern, Gedächtnisproblemenund Konzentrationsschwierigkeiten. All dies ist wichtig, um im eSport-Wettbewerb zu vermeiden.

Einer der beliebtesten Gründe für die Einnahme von CBD sind die Auswirkungen auf den Schlaf.

So funktioniert es:

CBD kann unseren natürlichen Schlaf-Wach-Zyklus unterstützen, indem es auf das Endocannabinoid-System (ECS) einwirkt, das eine Schlüsselrolle im Schlaf-Wach-Zyklus spielt [2]. Dies ist der natürliche Kreislauf, durch den wir uns tagsüber wach und nachts müde fühlen.

Menschen, die häufig Videospiele spielen, erleben oft gestörte Schlaf-Wach-Zyklen aufgrund unregelmäßiger Schlafgewohnheiten und der Exposition gegenüber Computerbildschirmen spät in der Nacht.

Um diesen Vorteil voll auszuschöpfen, müssen Sie wahrscheinlich einige Wochen lang CBD einnehmen. Es ist auch wichtig, ein regelmäßiges Schlafmuster zu etablieren.

2. Schützen Sie das Gehirn vor stressbedingter Degeneration

Der Körper ist für kurzzeitigen Stress gut gerüstet.

Wenn die Stressreaktion aktiviert ist, scheiden die Nebennieren direkt über den Nieren ein Stresshormon namens Cortisol aus. Dies ist das Hauptstresshormon im Körper, das den größten Teil der Effekte verursacht, die wir als Stress wahrnehmen.

Sie werden eine Zunahme der mentalen Schärfe, der Herzfrequenz und des Blutdrucks feststellen. Folglich verlangsamen sich alle nicht wesentlichen Prozesse im Körper, um Energie für die Bereiche zu erhalten, die Sie am dringendsten benötigen – die Muskeln und das Gehirn.

Kurzfristig kann Stress für eSport-Aktivitäten hilfreich sein. Es gibt uns ein erhöhtes Bewusstsein und messerscharfe Reflexe.

Wenn dieser Stress jedoch zu lange anhält, beginnt er den gegenteiligen Effekt zu haben – was möglicherweise zu einer Entzündung des Gehirns und einem allmählichen Verlust der neuronalen Funktion führen kann. Dies ist natürlich schlecht für das Geschäft, wenn Sie darauf vertrauen, scharf zu bleiben, um Spiele zu gewinnen.

CBD stand in den letzten Jahren in vielen Forschungsarbeiten im Mittelpunkt des Interesses, um Stress abzubauen und das Gehirn vor Neurodegeneration zu schützen(allmählicher Verlust von Neuronen und kognitiven Funktionen).

eSport-Teilnehmer sowie andere Profisportler und Studenten ergänzen CBD, um die negativen Auswirkungen von Stress auf Gehirn und Körper zu lindern – ohne die kurzfristigen Vorteile von Stress während des Wettbewerbs zu beeinträchtigen.

3. Reduzieren Sie Muskel- und Gelenkschmerzen

Trotz der Tatsache, dass eSport-Teilnehmer bequem von einem Stuhl aus trainieren können – und dass es im Sport selten physischen Kontakt gibt – sind Sportler wie bei jeder anderen Sportart anfällig für Muskel- und Gelenkschmerzen.

Einige professionelle eSport-Teilnehmer mussten aufgrund ihrer Verletzungen sogar aufhören zu spielen. Der Dota-Champion Clinton Lumis alias “Fear” leidet an einem schweren Tennisellenbogen als Folge eines professionellen Videospiels.

Die Verletzungen, die Videospieler erleiden, sind anders als bei anderen Sportarten – sie konzentrieren sich hauptsächlich auf die Sehnen und Bänder von Handgelenk, Ellbogen und Schulter.

Häufig durch eSports verursachte Muskel- und Gelenkverletzungen:

  1. Karpaltunnelsyndrom (Kompression des N. medianus) — Der Karpaltunnel ist eine Röhre im Handgelenk, durch die die Nerven zur Hand gelangen können. Häufiges Biegen der Handgelenke während des Spiels kann dazu führen, dass sich der Karpaltunnel schließt, die Nerven im Inneren einklemmt und Schmerzen und Beschwerden im Handgelenk und Unterarm verursacht.
  2. Tennisellenbogen (laterale Epicondylitis) — Ein neuer Begriff für diese Erkrankung ist “Mausellenbogen”, da eine Computermaus über einen längeren Zeitraum verwendet wird. Der Mausellbogen wird durch winzige Risse an der Basis der Sehnen im Ellbogen verursacht, die die Biegebewegung im Handgelenk steuern (wie das Klicken einer Maus).
  3. Schmerzen im unteren Rückenbereich — Muskeln und Bandscheiben in der Wirbelsäule können durch schlechte Körperhaltung und langes Sitzen beschädigt werden.

In den letzten Jahren wurde viel Forschung veröffentlicht, um die schmerzlindernden Wirkungen von CBD zu untersuchen. Die Forscher untersuchten die Auswirkungen von CBD auf Muskel- und Gelenkschmerzen [3], entzündungsbedingte Schmerzen [4], Nervenschmerzenund sogar Schmerzen, die gegen andere Behandlungsformen resistent sind [5].

CBD ist bei eSport-Athleten beliebt, um die durch professionelles Spielen verursachten Schmerzen und Entzündungen zu lindern und die Heilung von geschädigtem, entzündetem Gewebe zu beschleunigen.

Um optimale Ergebnisse zu erzielen, sprechen Sie immer mit einem Arzt oder Physiotherapeuten über Ihre Verletzung, bevor Sie CBD oder ein anderes Supplement zur Behandlung der Maskensymptome einnehmen. Wir empfehlen, sowohl topisches als auch internes CBD (wie Öle oder Kapseln) zu verwenden, um optimale Ergebnisse zu erzielen.

Tipps für die Verwendung von CBD mit eSports

1. Wenn Sie an einem Wettbewerb teilnehmen, ziehen Sie die Verwendung von CBD aus der Isolation in Betracht.

Die Electronic Sports League funktioniert wie jede andere professionelle Organisation. Sie regulieren die Teilnehmer, um sicherzustellen, dass niemand einen unfairen Vorteil hat. Ein großer Teil davon sind Drogentests.

In der Vergangenheit gab es keine Einschränkungen für leistungssteigernde Medikamente bei elektronischen Sportveranstaltungen. Als jedoch herauskam, dass mehrere hochrangige Sportler während einer Veranstaltung Medikamente wie Adderall verwendeten, um die mentale Schärfe und die Reaktionszeiten zu verbessern, traten die Regulierungsbehörden ein und ein umfassendes Verbot aller leistungssteigernden Medikamente eingeführt.

Vor ungefähr 4 Jahren gab die ESL eine Erklärung ab, dass die Organisation ihre Anti-Doping-Liste auf die in der World Anti-Doping Agency (WADA) aufgeführten Substanzen stützen werde.

Die Cannabinoide in Marihuana sind in dieser Liste enthalten –mit der ausdrücklichen Ausnahme von CBD.Dies wird von den meisten Behörden nicht als Dopingmittel angesehen und ist sogar in der UFC erlaubt.

Aus diesem Grund ist es besonders wichtig, nur CBD-Produkte zu verwenden, die aus reinem, isoliertem CBD bestehen.

Es gibt viele ausgezeichnete CBD-Hersteller, die CBD-Isolatöle, -Kapselnund -Gummis herstellen , um diese Ergänzung zu ihrem Ernährungsregime hinzuzufügen, ohne einen fehlgeschlagenen Drogentest zu riskieren.

CBD-Isolate werden aus einer gereinigten Version der Verbindung hergestellt, bei der alle anderen Cannabinoide entfernt wurden. Nur so kann sichergestellt werden, dass keines der anderen Cannabinoide in der Pflanze – insbesondere der psychoaktive Inhaltsstoff THC – im Endprodukt verbleibt.

2. Nehmen Sie sich etwas Zeit

Einer der schwierigsten Aspekte bei der Verwendung von CBD für unerfahrene Benutzer besteht , um die richtige Dosis zu erhaltendarin, die richtige Dosis zu finden. CBD wirkt sich bei jedem unterschiedlich aus – einige Menschen benötigen große Dosen, um die Vorteile zu erhalten, andere benötigen viel geringere Dosen. Es hängt alles davon ab, wie Ihr Körper reagiert und wie schwer Ihre Symptome sind.

Der beste Weg, um die richtige Dosis zu finden, besteht darin, mit einer niedrigeren Dosis zu beginnen und sich im Laufe der Zeit allmählich aufzubauen.

Nachfolgend finden Sie unsere allgemeinen Empfehlungen für die Verwendung von CBD entsprechend Ihrem Gewicht. Dies soll als Ausgangspunkt dienen – kein medizinischer Ratschlag.

Viele Menschen beginnen mit der niedrigsten Dosis für ihr Gewicht und fügen innerhalb weniger Tage 2–5 mg CBD pro Dosis hinzu, bis sie die gewünschten Wirkungen erfahren.

Wenn Sie Nebenwirkungen bemerken, kehren Sie einfach zu der letzten Dosis zurück, die Sie angewendet haben und die diese Nebenwirkungen nicht verursacht hat.

Tägliche CBD-Dosen nach Gewicht und Stärke (in mg)

Gewicht (kg)Geringe StärkeMittlere StärkeHohe Stärke
45 kg 10 mg30 mg 60 mg
56 kg13 mg38 mg 75 mg
68 kg15 mg45 mg 90 mg
79 kg17 mg52 mg105 mg
90 kg20 mg60 mg120 mg
102 kg22 mg67 mg135 mg
113 kg25 mg75 mg150 mg

3. FragenIhren Arzt vorCBD

CBD ist eine hervorragende Ergänzung Gesundheit, und es gibt mehrere Gründewarum professionelle eSport-Athleten möchten diese Verbindung möglicherweise in ihre Nahrungsergänzungsmittel einbauen.

Es ist jedochzu ratsam, einen Arztkonsultieren, bevor Sie CBD oder ein Nahrungsergänzungsmittel zur Linderung von Gesundheitsstörungen einnehmen. Ihr Arzt kann Ihnen helfen, die richtige Dosis zu bestimmen, auf Kontraindikationen zu prüfen (Gründe, um CBD zu vermeiden) und andere Gesundheitsratschläge zu erteilen, um das Beste aus dem Präparat herauszuholen (einschließlich anderer Präparate, Medikamente oder Änderungen des Lebensstils).

Ist eSports ein echter Sport?

Viele Leute betrachten Videospieler als Faulenzer oder sportlich „untauglich“ – besonders wenn man die Aktivität mit traditionellen Sportarten wie Boxen, Basketball oder Fußball vergleicht. Dies ist jedoch auf hohem Niveau des Sports selten der Fall.

Eine aktuelle Studie der Deutschen Sporthochschule in Köln ergab, dass die Belastung des Körpers bei eSport-Wettkämpfen mit der des traditionellen Sports vergleichbar ist. Dies gilt insbesondere für psychische Belastungen.

Um erfolgreich zu sein, müssen eSport-Athleten in der Lage sein, die volle Aufmerksamkeit auf sich zu ziehen, außergewöhnliche feinmotorische Fähigkeiten und Reflexe zu zeigen und wichtige Entscheidungen über lange Zeiträume hinweg unter Druck zu setzen. Dies ist ein ähnlicher Kriteriensatz, der von anderen Profisportlern benötigt wird.

Es gibt eine Debatte darüber, ob eSports als echter Sport betrachtet werden soll oder nicht – aber in jedem Fall müssen die Darsteller in diesem Bereich so gut wie möglich agieren, um erfolgreich zu sein. Dies erfordert Ausdauer und Training, um neben einer guten Ernährung auch ausreichend Schlaf, Stressbewältigung und in vielen Fällen die Einnahme von Nahrungsergänzungsmitteln und Medikamenten (einschließlich CBD) zu erreichen.

Wie viel gewinnen professionelle eSport-Teilnehmer?

Die eSport-Events haben epische Ausmaße angenommen und den Teilnehmern die Möglichkeit gegeben, sich Vermögen und Ruhm zu verdienen. Einige Leute sind zu professionellen eSport-Spielern geworden – oftmals nach ihrem Künstlernamen, wenn sie im Wettbewerb spielen.

N0tail, ein eSport-Gewinner von The International (ein Dota 2-Meisterschaftslauf in Shanghai, China), gewann 15,6 Millionen Dollar, um unter seinem Team aufgeteilt zu werden. Allein von dieser Veranstaltung hat er rund drei Millionen Dollar mit nach Hause genommen. Bisher hat N0taill durch Wettbewerbe rund 6.886.182 US-Dollar gewonnen und ist damit der bestbezahlte eSport-Kandidat aller Zeiten.

Dies ist überdurchschnittlich in Bezug auf die Bezahlung, aber wie bei jeder anderen organisierten professionellen Veranstaltung hat eSports Teambesitzer, Manager, Trainer, Verträge und Sponsoren.

Sponsoren zahlen dafür, dass professionelle eSport-Teilnehmer ihre Kleidung tragen, ihr Branding auf ihren Computern oder Konsolen anbringen oder in Live-Twitch-Streams und in sozialen Medien erwähnt werden. Meistens führen diese Patenschaften zu kostenlosem Material, bezahlter Miete oder kostenlosen Mahlzeiten für das Team während eines Wettbewerbs.

Einige eSporting-Teams erhalten sogar Gehälter für ihre Mitglieder, um die Betriebskosten zu decken, sodass sie sich ganz auf das Spiel konzentrieren können.

Die größten Einnahmen kommen jedoch aus dem Gewinn von Meisterschaften. Der Gewinn eines Wettbewerbs hängt von der Beliebtheit des Spiels ab. Die größten Spiele sind Fortnite, Dota, League of Legends, Call of Duty und Counter-Strike. Das Einkommen kann von 2000 USD pro Teammitglied bis zu einigen Millionen USD reichen.

Letzte Gedanken: Verwenden von CBD für eSports

eSports sind groß – und sie werden nur größer. Wettbewerber haben das Potenzial, Millionen von Dollar zu verdienen. Dies gibt eSport-Athleten eine Menge Motivation, zusätzliche Maßnahmen zu ergreifen, um an der Spitze ihres Spiels zu bleiben.

CBD kann die Antwort für einige sein.

CBD bietet Unterstützung auf ganzheitlicher Ebene – es unterstützt den Schlafzyklus, lindert Schmerzen, die durch die Verwendung einer Computermaus oder eines Controllers verursacht werden, und schützt das Gehirn vor den negativen Nebenwirkungen von Langzeitstress.

Weitere Informationen erhalten Sie in unseren erstklassigen CBD-Produkten gegen Gelenk- und Bänderschmerzen, Stressund Schlaf.

References

  1. Basics, B. (2006). Understanding sleep. National Institute of Neurological Disorders and Stroke, Bethesda.
  2. Babson, K. A., Sottile, J., & Morabito, D. (2017). Cannabis, cannabinoids, and sleep: a review of the literature. Current psychiatry reports, 19(4), 23.
  3. Miller, R. J., & Miller, R. E. (2017). Is cannabis an effective treatment for joint pain. Clin Exp Rheumatol, 35(Suppl 107), S59-S67.
  4. Xiong, W., Cui, T., Cheng, K., Yang, F., Chen, S. R., Willenbring, D., … & Zhang, L. (2012). Cannabinoids suppress inflammatory and neuropathic pain by targeting α3 glycine receptors. Journal of Experimental Medicine, 209(6), 1121-1134.
  5. Russo, E. B. (2008). Cannabinoids in the management of difficult to treat pain. Therapeutics and clinical risk management, 4(1), 245.